Ihre Ferienprofis in Russbach      Tel: +43 6242 379      Email: russbach@ferienprofis.at
Unverbindliche Anfrage:
Hotel Kerschbaumer
Landhaus Ausswinkl
Gasthof Waldwirt

Das Dorf

Willkommen im „Salzburger Dorf“ am Pass Gschütt

Russbach ist ein Urlaubsort, der sich seinen Charme behalten hat. Das ist im Gespräch mit den Russbachern ebenso zu spüren wie in der Natur der Region. Russbach blickt auch auf eine lange Geschichte und sogar auf eine Sage zurück:

Die Rußbach-Sage

„Vor langen Jahren folgte der Jäger vergebens der Spur eines Wilderers, der ihm frech die besten Hirsche wegschoss. Als er eines Nachts wieder auf der Lauer lag und den Wilddieb verfolgte, führte ihn der Weg durch die mondhelle Nacht bis zur Köhlerhütte. Der Jäger traute seinen Augen nicht, als der mit Ruß bemalte Hengst des Wilderers unter den Wassergüssen und Bürstenstrichen des Mannes zum weißen Schimmel wurde. Und dann stieg der Teufelskerl selbst in den Bach und heraus kam die leuchtend weiße Gestalt der Köhlerstochter. In diesem Moment war es mit dem Jäger geschehen. Er beschmierte sich selbst das Gesicht mit Kohlenstaub und begann ein Leben an der Seite der Köhlerstochter. Weil sich der Bach noch oft schwarz verfärbte, sprachen die Leute im Dorf bald vom „Rußbach“.

Die Geschichte Russbachs

Das Salzburger Dorf in Russbach

Das Salzburger Dorf

Tatsächlich lebten die ersten Rußbacher von der Holzkohleerzeugung und den spärlichen Erträgen der Land- und Holzwirtschaft. Auch die Salzvorkommen im nahen Salzkammergut beeinflusste den Werdegang des Tals, war doch der Pass Gschütt lange Zeit eine streng bewachte Grenze. Vor genau 170 Jahren bekam Rußbach die erste Schule und 1858 wurde mit dem Bau der Kirche begonnen. Im Jahre 1903 trennte sich Rußbach von Abtenau und wurde eine selbstständige Gemeinde. In den 1950er Jahren begannen einige Pioniere, Rußbach auch als Tourismusort zu etablieren.

Feriendorf ohne „Touristen-Feeling“

Heute bietet Rußbach seinen Gästen und Einwohnern den Charme eines kleinen Dorfes im Salzburger Land. Die Bergwelt rund um Dachstein, Tennengebirge und Gamsfeld – dem Hausberg von Rußbach – lockt Wanderer und Mountainbiker aus nah und fern. Die Rußbacher Hornbahn mit Bummelzug ist immer einen Ausflug wert ebenso wie die Schneckenwand – ein bekannter Fundort von Fossilien.

Blick auf den Dachstein im Winter

Die Region Dachstein West

Der Winter in der Region Dachstein-West

Und im Winter? Die Skiregion Dachstein-West bietet mit über 40 Liftanlagen Abfahrten für jedes Talent. 5 Übungslifte im Tal erleichtern ihnen den Einstieg, bevor es mit der Hornbahn hoch hinauf geht.

Die Ferienprofis heißen Sie Herzlich willkommen im „Salzburger Dorf “ Rußbach. Senden Sie uns eine unverbindliche Urlaubsanfrage.